Aktuelles

Faschingseröffnung

Am Samstag, 6. November, ist es endlich wieder soweit: Der Turnverein Au am Rhein wagt den ersten Schritt und läutet die 5. Jahreszeit mit der Kampagne 2021/2022 um 20:11 Uhr in der Rheinauhalle ein.

Auch in diesem Jahr haben wir ein kleines Programm zusammengestellt. Die Highlights des Abends werden die Verabschiedung unserer amtierenden Prinzessin Julia II., sowie die Inthronisierung unserer neuen Prinzessin sein.

Jetzt stellt sich die große Frage: Wer wird die neue Prinzessin sein? Spekulationen gibt es wie immer viele. Kommen Sie vorbei, fiebern Sie mit und lassen Sie sich überraschen!

 

Nach Programmende wird unser "DJ AIO" Frank Reis in gewohnter Manier für alle zum Tanz aufspielen und der Barbetrieb eröffnet. Zur kulinarischen Umrahmung des Abends bieten wir eine kleine Auswahl an Speisen, wie Schnitzel-, Fleischkäse- und Käsebrötchen.

 

Wir laden alle Mitglieder, Ehrenmützenträger und Gönner des Turnvereins, sowie alle Bürger und Faschingsfreunde aus Nah und Fern recht herzlich dazu ein. Die Veranstaltung findet unter den aktuellen Hygienevorschriften (2G) statt. Diese bitten wir zu beachten! Weitere tagesaktuelle Informationen finden Sie zu gegebener Zeit auf unserer Homepage unter: www.tv-auamrhein.de

 

Der Kartenvorverkauf zum Eintrittspreis von je 5,00 € pro Person findet für alle am Freitag, 22.10.2021 um 18:30 Uhr im Vereinsheim des Turnvereines in der Rheinauhalle statt. Es wird keine Abendkasse an der Eröffnung geben.

Der Turnverein unterstützt ACC bei Spendenaktion Flutopfer

In Abstimmung mit der Einsatzleitung Fluthilfe Rheinlandpfalz sammelt der ACC im Rahmen einer Spendenaktion Werkzeug und Putzzeug für die Flutopfer und Helfer in Rheinlandpfalz. Hierüber hat der ACC die Auer Vereine informiert und um Unterstützung gebeten.

Gerne folgten wir dem Aufruf und haben ihm Kabel, Mehrfachstecker, Arbeitshandschuhe, Hammer und Meisel und einiges mehr im Wert von über 200 Euro in Bau-Eimer übergeben. 

Armin Bolz, Vorstand des ACC, hat die Spende dankend von Dieter Pfirrmann entgegengenommen. Nächste Woche wird der ACC die gesammelten Spenden direkt vor Ort dem Malteser Hilfsdienst übergeben.

Generalversammlung 2021

Unsere Mitglieder haben den Corona-Lockdown unbeschadet hinter sich gelassen. Die Pandemie wirkte sich nicht auf die Mitgliederzahl von mehr als 920 Mitglieder aus. Dies war eine von mehreren erfreulichen Meldungen, die bei unserer Generalversammlung zu hören waren. 

 

Am 25. Mai wurde der Trainingsbetrieb langsam wieder aufgenommen, dank der Gemeinde, welche die Halle so rasch wie möglich geöffnet hat. Aus allen Gruppen vom Turnen, Gymnastik oder Männer Ü 40 war zu hören, dass man die Sportklamotten wieder aus dem Schrank geholt hat und Schritt für Schritt zurück zur Routine gefunden hat. Die Nachfrage für viele Gruppen ist höher als die Aufnahmekapazität. An einer Lösung wird jedoch schon gearbeitet. Stephan Walter berichtete über die Aktivität der Volleyballmannschaften. Die Volleyballdamen sind auf der Suche nach neuen Spielerinnen. Walter Fleck unser Elferratspräsident gab bekannt, dass man mit der Eröffnung am 06. November die Faschingszeit starten will.

 

Unser Verein war trotz Corona-Lockdown sehr aktiv. Es wurden Online-Trainings, Jitsi-Konferenzen, Plauderrunden und einiges mehr veranstaltet. Des Weiteren waren wir sehr aktiv mit Videos, Bildern und Berichten auf unserer Homepage sowie den sozialen Netzwerken. Die Resonanz hierauf war sehr positiv.

 

Unsere Kassenwartin Andrea Dennhardt stellte uns eine gute Bilanz vor. Dies haben wir den Prunksitzungen im Jahr 2019 zu verdanken. Die Kassenprüferinnen Luise Dittmar und Michelle Hummel hatten keine Beanstandungen.

 

Die Wahlen wurden von unserer Bürgermeisterin Veronika Laukart durchgeführt. Es wurden der Vorsitzende Pfirrmann und die Schriftführerin Martina Bauer bestätigt. Als Beisitzer wurden Walter Fleck, Egon Kessel, Claudia Mölter, Steffen Jung, Christina Blach und Carmen Dennhardt gewählt. Bürgermeisterin Veronika Laukart dankte dem TV für die unkomplizierte und pragmatische Zusammenarbeit. 

 

Es wurden bei den Ehrungen von unserem Vorsitzenden Pfirrmann und unserem Stellvertreter fast 30 Mitglieder ausgezeichnet. Rösel Weßbecher und Rudolf Weßbecher führten die Liste mit je 75 Jahren Mitgliedschaft an. Es folgte Lambert Ball mit 70 Jahren. Für 60 Jahre wurden Walter Busch, Elli Fahrner, Lilli Göpf, Siegfried Kraus und Claudia Lappat geehrt, für ein halbes Jahrhundert Elke Weisenburger, Annette Höfert, Judith Konz, Gisela Stolz, Gerhard Weiler und Horst Weßbecher. Seit 40 Jahren sind Monika Bolz, Engelbert Kählig und Hilaria Wiezorreck im TV, seit 25 Jahren Heide Desovic, Boris Gjerkes, Dirk Göpf, Nicola Hertweck, Christine Kimmig, Maria Pokrandt, Claudia Salvatore, Theresia Schaaf, Elena Stolz, Sabrina Stolz und Tanja Zeitter.

Generalversammlung

Die diesjährige Generalversammlung findet am 01.07.2021, um 19.00 Uhr in der Rheinauhalle statt.

Die Tagesordnung lautet wie folgt:

  1.Begrüßung und Totenehrung

  2.Bekanntgabe der Tagesordnung

  3.Bericht des 1. Vorsitzenden

  4.Bericht der Abteilungs- und Übungsleiter

  5.Bericht der Kassenverwalterin

  6.Bericht der Kassenprüfer

  7.Entlastung der Verwaltung

  8.Neuwahlen

  9.Ehrungen

10.Veranstaltungen 2021/2022

11.Anträge und Verschiedenes

 

Anträge von stimmberechtigten Mitgliedern zur Mitgliederversammlung müssen spätestens bis zum 01.07.2021 beim geschäftsführenden Vorstand schriftlich eingereicht werden.

Wir laden alle Mitglieder zur Generalversammlung recht herzlich ein.

 

Hinweis:

Mit der seit 28.06.2021 geltenden neuen Corona-Verordnung ist die Testpflicht entfallen. Vorausgesetzt, dass die Inzidenz weiterhin so gering bleibt.

Auf zu neuen Abenteuern

Nachdem die letzte Volleyball-Saison leider dem Virus zum Opfer gefallen ist, haben wir uns umso mehr gefreut als eine Sommer-Beachsaison angeboten wurde. Am Samstag war es dann soweit. Bei blauem Himmel, strahlendem Sonnenschein und gefühlten 50 °C im Schatten konnten wir uns mit vier weiteren Mannschaften messen. Die Stimmung unter den Mannschaften war locker und es wurde sportlich miteinander umgegangen. Die Hitze  und der heiße Sand machten uns zu schaffen, sodass wir mit vereinten Kräften einige Sätze, jedoch kein Spiel für uns entscheiden konnten. Deshalb freuen wir uns jetzt umso mehr auf den zweiten Spieltag, um dort erneut anzutreten. 

Absage Generalversammlung

Aufgrund der weiterhin bestehenden Coronabeschränkungen muss unsere auf den 23.04.2021 geplante Generalversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Sobald ein neuer Termin feststeht werden wir euch rechtzeitig informieren.

Der TV 1919 Au am Rhein sagt seine geplante Fastnachtseröffnung und Prunksitzungen 2020/2021 ab.

Wir haben lange mit unserer Entscheidung gewartet in der der Hoffnung, dass die Einschränkungen durch die Corona-Verordnung gelockert werden. Leider ist das zum heutigen Zeitpunkt nicht zu erwarten.
Die Fastnacht lebt vom gemeinsamen Lachen, Singen, Schunkeln und Tanzen. Damit verbunden ist natürlich die Nähe zueinander und damit die große Gefahr, dass sich unsere Gäste und Mitwirkenden mit dem Corona-Virus anstecken. Diesem Risiko möchten wir niemanden aussetzen.
Fastnachtsveranstaltungen unter Berücksichtigung der derzeitig geltende Corona Abstands- und Hygieneregeln waren für uns keine Alternative.
Aus diesem Grund haben wir, die Verwaltung des Turnvereins, in Abstimmung mit dem Elferrat schweren Herzens entschieden, die Fastnachtseröffnung und die Prunksitzungen 2021 abzusagen.
Mit dieser Entscheidung sind wir natürlich nicht glücklich. Aber der Gesundheitsschutz und unsere Verantwortung für unsere Gäste und Mitwirkenden hat hier Vorrang.
Wir wünschen allen weiterhin alles Gute und: Bleibt Gesund.

Die Verwaltung und der Vorstand des TV 1919 Au am Rhein

Generalversammlung 2020

Aufgrund der äußeren Umstände im Rahmen der Corona-Pandemie war an der diesjährigen Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 23.07.2020 einiges ungewöhnlich, wie zum Beispiel Zeitpunkt und Ort. Anstatt sich im Frühjahr in einer Gaststätte zu treffen, kam man mitten im Sommer in der Rheinauhalle zusammen. Trotz dieser Umstände, war die Versammlung gut besucht.
Viel Anlass zur Freude steckte in den Rückschauen auf 2019. Der Turnverein feierte sein hundertjähriges Bestehen, verbunden mit den 1200-Jahr-Feiern der Gemeinde und zwei weiteren Vereinsjubiläen. Es sei "ein fantastisches Jahr" gewesen, bekundete Vereinsvorstand Dieter Pfirrmann seinen Stolz über eine enorme Gemeinschaftsleistung.
Im Dezember konnte das Jahr mit dem historischen Schauturnern abgerundet werden, welches von rund 30 Übungsleitern vorbereitet und von über 200 Aktiven präsentiert wurde.
Walter Fleck berichtete von dem Erfolg der Faschingskampagne 2019, in dem dank guter Zusammenarbeit wieder drei Prunksitzungen auf die Beine gestellt werden konnten. Daran waren etwa 140 Mitwirkende beteiligt und insgesamt 1250 Zuschauer gezählt.
Für die Turnabteilung gab Claudia Zipfel einen Überblick über sieben Gruppen, vom Eltern-Kind-Kreis über Leistungsturner bis zur Ü-40-Männergymnastik. Zur Lösung eines Aufnahmestopps im Kinderbereich werden dringend Übungshelferinnen gesucht.
Über die Volleyballabteilung informierte Stephan Walter. Neben 30 Mädchen und 20 Herren gibt es die sehr erfolgreiche Damenmannschaft, die in der letzten Runde in die Bezirksklasse aufgestiegen ist.
Ulla Stößer schilderte das Geschehen bei den Turnschwestern, einer weiteren Frauengymnastikgruppe, und dem Zumba-Kurs.
Schriftführerin Martina Bauer rundete die Berichte mit Kurzmeldungen aus der Sparte der Tanzgruppen ab.
Über die Vereinsfinanzen gab Andrea Dennhardt Auskunft. Die finanzielle Lage sei "sehr gut". Der Verein werde Corona gut überstehen, zeigte sie sich überzeugt. Die Kassenprüferinnen Luise Dittmar und Tanja Vetter fanden eine "ordnungsgemäß, zutreffend und übersichtlich" geführte Buchhaltung vor.
Kassiererin und Verwaltung wurden einstimmig entlastet. Die turnusgemäßen Wahlen ergaben keine Veränderungen in der Kernverwaltung. Bürgermeisterin Veronika Laukart nahm als Wahlleiterin die Gelegenheit wahr, dem Turnverein für seinen Anteil am Erfolg der Jubiläumsveranstaltungen zu danken. Man habe gemeinsam hart gearbeitet, alles "super geschafft" und mit vielen anderen für Erlebnisse gesorgt, die unvergesslich blieben.

Dass bleibende Werte auch im laufenden Sportbetrieb geschaffen werden, wurde bei der Verabschiedung von Hannelotte Oschmann spürbar. Als Instruktorin einer Gymnastikgruppe über einen Zeitraum von 53 Jahren war sie wohl die am längsten aktive Übungsleiterin der Vereinsgeschichte, hob der Vorsitzende Pfirrmann hervor. Ein Vereinsrekord gelang Oschmann auch mit 39 Goldenen Sportabzeichen. Es sei eine "schöne Zeit" gewesen, blickt sie auf ihre Laufbahn als Gruppenleiterin zurück. "Ich habe es gerne gemacht".

Als Stützen des Vereins wurden auch etliche andere Mitglieder geehrt. An der Spitze Rolf Stolz und Edgar Hertweck, die für 70 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden. Ehrungen für 50 Jahre wurden Jürgen Kunz, Helga Nemetz, Winfried Reichert und Günter Stolz ausgesprochen.

Für 25 Jahre wurden Lena Bauer, Sarah Bauer,  Vanessa Bauer, Miriam Buchmüller, Natalie Horldt, Dennis Pfirrmann,  Marina Schilling, Ulrike Weisenburger und Frank Zeitter gedankt.
Corona diktierte nicht nur Form und Ablauf die Versammlung. Das Virus schwirrte auch durch die Berichte. Seit man am 14. Mai den Trainingsbetrieb wieder langsam habe anlaufen können, fahre man die Aktivitäten "Schritt für Schritt" wieder hoch, berichtete Pfirrmann. Mit Dankbarkeit wurde aufgenommen, dass die Rheinauhalle bis auf zwei Wochen in den Sommerferien geöffnet bleiben werde. In Ungewissheit verharrt dagegen die Fastnachtsabteilung. Ob Saisoneröffnung und Prunksitzungen stattfinden können, bleibe nach wie vor abzuwarten.

Generalversammlung am 23.07.2020

Die diesjährige Generalversammlung findet am 23.07.2020, um 20.00 Uhr in der Rheinauhalle statt.


Tagesordnung
  1. Begrüßung und Totenehrung
  2. Bekanntgabe der Tagesordnung
  3. Bericht des 1. Vorsitzenden
  4. Bericht der Abteilungs- und Übungsleiter
  5. Bericht der Kassenverwalterin
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung der Verwaltung
  8. Neuwahlen
  9. Ehrungen
10. Veranstaltungen 2020/2021
11. Anträge und Verschiedenes

Anträge von stimmberechtigten Mitgliedern zur Mitgliederversammlung müssen spätestens bis zum 23.07.2020 beim geschäftsführenden Vorstand schriftlich eingereicht werden.
Wir laden alle Mitglieder zur Generalversammlung recht herzlich ein.

Absage der Generalversammlung am 24.04.2020

Aufgrund der neuen Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßahmen und dem damit verbundenen Verbot von „Zusammenkünften in Vereinen“, sowie dem Verbot von „Gruppenbildungen von mehr als drei Personen…“ muss unsere auf den 24.04.2020 geplante Generalversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Jahresrückblick 2019

Voller Freude und Dankbarkeit kann der TV Au am Rhein auf ein erfolgreiches, großartiges und vor allem spannendes Jubiläumsjahr 2019 zurückblicken.
Bereits im Mai 2019 fand das feierliche Festbankett der Gemeinde Au am Rhein statt, welches den Start in das große Jubiläumsjahr einläutete.                                                   

Hier wurde der Verein für das bereits 100-jährige Bestehen ausgezeichnet. Mit mehr als 900 Mitgliedern stellen wir als Verein eine wichtige Säule in der Gemeindegemeinschaft dar.
Das Highlight des Jahres war das große Dorffest am ersten Juliwochenende in Au am Rhein. Hier blicken wir auf ein überragendes Festwochenende zurück mit der Unterstützung unserer 130 fleißigen Helferinnen und Helfer!
Nach einer kurzen Verschnaufpause läutete auch schon unsere Faschingsabteilung, pünktlich zum 09. November, die 5. Jahreszeit für das kommende Jahr 2020 ein!
Zum Jahresende fand dann am 07. Dezember das traditionelle Schauturnen mit unseren Vereinsturnerinnen und Vereinsturnern statt, sowie am 14. und 15. Dezember der alljährliche Weihnachtsmarkt der Gemeinde, wo wir in gewohnter Weise mit einem Stand vertreten waren.
Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und Gönnern, unseren Mitgliederinnen und Mitgliedern, sowie allen Mitwirkenden für ein großartiges Jubiläumsjahr 2019, welches sich in der Vereinsgeschichte des TV Au am Rhein fest verankert hat!

Prunksitzungen 2020

Kartenvorverkauf für die Prunksitzungen 2020

Der Kartenvorverkauf für die Mitwirkenden findet am Mittwoch, 11. Dezember 2019, um 18.30 Uhr im Vereinsheim des Turnvereins in der Rheinauhalle statt.

Der Vorverkauf für die Öffentlichkeit ist anschließend um 19.00 Uhr.

Nach dem öffentlichen Vorverkauf können Eintrittskarten auch per E-Mail unter

tv-auamrhein@t-online.de oder bei Heidrun Pfirrmann, Tel. 07245/6604 bestellt werden.

Die Termine für die Sitzungen sind

Samstag, 8. Februar 2020,

Freitag, 14. Februar 2020 und

Samstag, 15. Februar 2020.

Beginn ist jeweils um 19.31 Uhr, die Saalöffnung erfolgt um 18.30 Uhr.

 

100 Jahre Turnverein - Forever Young Schauturnen 2019

 

Im Gasthaus "Zum Ochsen" begann im Mai 1919 mit der Gründungsversammlung die Geschichte des Turnvereins Au am Rhein. Im "Ochsen" begann 100 Jahre später auch das Schauturnen, das am Sonntag zu Ehren des Vereinsbestehens in der Rheinauhalle präsentiert wurde. Mit einer Szene am Wirtshaustisch wurde von der Manner-gymnastikgruppe 2019 an die Gründerväter erinnert, Sie hatten den Krieg überlebt und die Hungersnot eines Steckrübenwinters überstanden. Nun sollten frisch, fromm, fröhlich und frei die Schrecken abgeschüttelt werden. Im Sonntagssportdress Anna Tobak schritten die Herren, die nicht mehr ganz so jung wie ihre Rollenvorbilder waren, zur Tat, um mit einfachen Hantel- und Ballübungen vor dem Publikum der Leibes-ertüchtigung zu frönen.

 

So ging es los, das Schauturnen durch die Vereinsgeschichte. Für die Turnfamilie war es zugleich das Jubiläumsfinale. Das hundertste sei ein klasse Jahr, blickte der Vorsitzende Dieter Pfirrmann mit großer Zufriedenheit zurück auf die vorausgegangenen Höhepunkte, wie etwa das Festbankett im Mai und das Dorffest im Juli.  Die Feierlichkeiten seien durchweg große Erfolge gewesen, Dieter Pfirrmann nahm die Gelegenheit wahr, den unzähligen Helfern zu danken.
Durch das weitere Programm führten am Sonntag Julia Mönch und Alina Bickel, die ihre Moderation als zeitgeschichtliches Kaleidoskop anlegten. Von den Comedian Harmonists über Rock 'n' Roll, Flower Power, Nena und ihre 99 Luftballons bis zu den Backstreet Boys und nachfolgenden Pop-Ikonen.
Sportlich wurde eine Generation durchmessen, von hüpfenden Knirpsen im Kindergartenalter über turnende Jungs bis zu jungen Frauen mit besonders anspruchsvollen Ambitionen. Unter der Oberregie von Claudia Zipf wirkten elf Gruppen mit insgesamt 200 Aktiven mit, angeleitet von zahlreichen Trainerinnen und Betreuerinnen.
Wohin der Krabbelspaß von Dreijährigen mit Talent und Willen führen kann, zeigten in der Schlussnummer die Leistungsturnerinnen. Was etwa ein Dutzend Damen vorführte, ging über Beweglichkeit hinaus - es war vielmehr große Körperbeherrschung bis zur Biegsamkeit. Von der Basis bis zur Spitze war eine Menge an Können in unterunterschiedlichen Ausdrucksformen zu sehen: quirlige Choreografien, harmonische Figurengebilde, komplexe Arrangements. akrobatische Kraftakte. Sprünge, Drehungen und Hebungen. Mit häufigem Szenenapplaus und starkem Beifall belohnten die Zuschauer das eindrucksvolle Bild einer Vereinsarbeit, die vor hundert Jahren wohl eine Utopie gewesen wäre.

 

Liebe Mitwirkende und Helfer , ein riesiges Dankeschön geht an alle, die auf der Bühne und hinter den Kulissen zum Gelingen beigetragen haben.

 

Bilder vom Schauturnen könnt ihr euch gerne in unsere Galerie anschauen.

 

Unsere Prinzessin für die Kampagne 2019/2020 ist im Amt: Julia II.

Gestern Abend, am 09.11.2019, war es wieder soweit. Die jährlich wiederkehrende, spannende Frage "Wer wird die neue Prinzessin des TV Au" wurde beantwortet.

Bei einem kleinen aber feinen Programm mit Tänzen und Reden wurde unsere Prinzessin Julia II. in ihr Amt gehoben.

 

Ein weiteres Highlight des Abends war die Verleihung des Goldenen Löwen an die langjährigen Mitglieder Dieter Schorpp, Herta Schindler, Rainer Dennhardt, Andrea Dennhardt & Präsident Walter Fleck

Festbankett am 18.05.2019

Am vergangenen Samstagabend ertönte in Au am Rhein ein Donnergrollen zum Auftakt des Festbanketts, mit dem gleich vier Jubiläen gefeiert wurden: Die erste urkundliche Erwähnung der Gemeinde vor 1200 Jahren, das 100-jährige Bestehen des Sportvereins sowohl als auch des Turnvereins und die 50 Jahre währende Existenz des Angelsportvereins "Goldener Haken".
In der festlich geschmückten Rheinauhalle, wo insgesamt 240 Gäste Platz fanden an schön dekorierten Rundtischen, wurde das Programm mit dem Imagefilm der Gemeinde feierlich eröffnet.
Während der strahlenden Bilderbogen das heutige Au vorstellte, war alles Weitere der Historie gewidmet. Nach dem Grußwort der Bürgermeisterin Frau Veronika Laukart und des Landrats wandte sich das Programm den Vereinen zu.
Walter Stolz vom Sportverein, Dieter Pfirrmann vom Turnverein und Marco Ratzer vom Angelsportverein ließen gemeinsam die Geschichte der einzelnen Vereine Revue passieren.
Dem Turnverein wurde von Andreas Stahlberger gratuliert, dem Vorsitzenden des Turngaus Mittelbaden/Murgtal, der auch für den Badischen Turnerbund sprach. Die Stärke von fast 900 Mitgliedern, davon 60 Prozent Frauen und 25 Prozent Kinder, zeige-, dass der TV von großem Wert für die Gemeinde sei. Die Gründe lägen in einem vielfältigen und attraktiven Angebot, meinte Stahlberger. Für den Turngau sei der Turnverein stets ein verlässlicher Partner, dankte er für die gute Zusammenarbeit und überreichte dem Vorsitzenden Pfirrmann offizielle Ehrengaben.
Gleich drei Verbände vertrat Christian Dusch. Er ist Vizepräsident sowohl des Südbadischen Fußballverbands wie auch des Badischen Sportbunds. Letzteres gehörte auch der TV an. Beide Vereine zeigten, dass der organisierte Sport eine gesellschaftliche Kraft sei, stellte Dusch fest. Ohne ehrenamtliches Engagement, das eine erfüllende Tätigkeit sei, würde das Sportwesen nicht funktionieren, dankte er allen, die in diesem Sinne mitwirken.
Bürgermeisterin Laukart gratulierte den Vereinen im Namen der Gemeinde mit Schecks über den in den Förderrichtlinien verankerten Jubiläumsbeträgen. Das Geschenk der örtlichen Vereine übergab Feuerwehrkommandant Herr Michael Rastätter.
Nicht zuletzt beinhaltete das Festbankett eine Buchpremiere. Bettina Bauer-Wörner und Manfred Krauß stellten die von ihnen zusammengestellte Chronik "1200 Jahre Dorfgeschichte(n)" vor.

 

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Präsente und Glückwünsche, die uns anlässlich unseres Jubiläums überreicht wurden.

 

Bilder des Banketts finden Sie in unserer Fotogalerie

Generalversammlung 12.04.2019

Für den TV Au am Rhein stehen in diesem Jahr zwei ganz besondere Ereignisse an:                 Das 100-jährige Vereinsbestehen sowie der 1200-jährige Dorfgeburtstag der Gemeinde Au am Rhein rücken näher. Die Jahreshauptversammlung am 12. April fand traditionell im damaligen Gründungsort, der Gaststätte „Zum Ochsen“ statt.
In seiner Eröffnungsrede blickte der Vorsitzende Dieter Pfirrmann auf spannende und ereignisreiche Jahre des TV Au am Rhein zurück. Vor den Wahlen und Ehrungen wurden von den zahlreichen Gruppen des Vereins die Jahresberichte vorgelegt. Wie Pfirrmann in seiner letzten Bilanz berichtete, zählt der TV derzeit 33 Gruppen, die von Übungsleiterinnen und Trainern betreut werden. 

Die am längsten bestehende Gruppe bildet seit ganzen 54 Jahren die bestehende Frauengymnastik unter der Leitung von Hannelotte Oschmann, die den Kreis seit bereits 50 Jahren führt.
Neben weiteren Frauengruppen gibt es die Männergymnastikgruppe mit einem Durchschnittsalter von 58 Jahren, die von Jochen Heineke und Elmar Schorpp geleitet wird. Aus der Volleyballabteilung war von Stephan Walter zu hören, dass die Damenmannschaft erfolgreich in die Kreisliga aufgestiegen ist. 
Der positive Kassenbericht von Kassiererin Andrea Dennhardt schloss den Rückblick der Finanzen auf das Jahr 2018 ab. Nach der ordnungsgemäßen Prüfungsbestätigung der "zutreffenden und vorschriftsmäßigen" Buchführung, wurde die Verwaltung einstimmig entlastet.
Die Wahlen wurden von Bürgermeisterin Veronika Laukart durchgeführt. Einstimmig wurden Vorsitzender Dieter Pfirrmann, Schriftführerin Martina Bauer sowie die Beisitzer Walter Fleck, Egon Kessel, Claudia Mölter und Steffen Jung für zwei weitere Jahre gewählt. Als neue Beisitzer wurden Carmen Dennhardt und Christina Blach sowie als Kassenprüferin die amtierende Prinzessin des TV Au am Rhein, Luise Dittmar gewählt.
Für ihr langjähriges Engagement als Übungsleiter zeichnete der Vorsitzende des Turngaus Mittelbaden-Murgtal, Andreas Stahlberger zusammen mit dem Vorsitzenden Dieter Pfirrmann die Übungsleiterinnen: Herta Schindler, Ulla Stößer, Reinhilde Schorb und Claudia Zipfel mit der silbernen Ehrennadel aus.
Die goldene Ehrennadel erhielten die Mitglieder Hannelotte Oschmann, Egon Kessel und Gunther Popp.

Unsere Volleyball-Damen sind Meister 2019

Wir haben es geschafft und sind Meister 2019 in der Kreisliga!
Nach einer erfolgreichen Saison durften wir am vergangenen Wochenende die verdienten Lorbeeren ernten. Was auf dem Papier reine Formsache war, gestaltete sich in der Wirklichkeit doch etwas schwieriger als erwartet. Der 3:0-Sieg lässt zwar keine Fragen mehr offen, doch war das Spiel zwischenzeitlich gezeichnet von Nervosität und Anspannung. Aber wieder einmal zeigte sich, dass „Jung und Alt“ in der Mannschaft bestens harmonieren und so konnten wir am Samstag nicht nur auf dem Feld, sondern auch danach beim Feiern in der Halle und in der Stadt unseren Teamgeist unter Beweis stellen.
Es war eine tolle Leistung über die gesamte Saison hinweg von allen Mannschaftsmitgliedern und natürlich unserem Trainer! Wir konnten uns im Vergleich zur vergangenen Saison deutlich steigern, nicht nur spielerisch, sondern auch moralisch. Nun gilt es, beides noch weiter auszubauen, denn nächste Runde erwarten uns schwerere Gegner und sicher mal wieder eine (in der Zwischenzeit ungewohnte) Niederlage. Doch gerade wollen wir nur das Glück und die verdiente Freude über die Tabellenführung genießen.
Ein ausführlicher Bericht und eine Ankündigung zur „offiziellen“ Meisterfeier folgt.


Prinzessin Luise I. gekrönt

Unsere neue Prinzessin für die Kampagne 2018/2019 heißt Luise I.

Fasnachtseröffnung 2018

Am Samstag, 10.11.2018 ist es wieder soweit.
Wir läuten die 5. Jahreszeit mit der Kampagne 2018/2019 um 20.01 Uhr in der Rheinauhalle ein.
Das Programm beinhaltet Gesang, Tanz und Büttenreden.
Die Highlights des Abends werden die Entthronisierung unserer Prinzessin Lena I. sowie die Inthronisierung unserer neuen Prinzessin ???? sein.
Nach Programmende wird unser Frank "All-in-One" zum Tanz aufspielen.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Wir laden alle Mitglieder des Turnvereins, die Einwohnerschaft sowie alle Faschingsfreunde aus nah und fern recht herzlich ein.
Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt ist frei.

Generalversammlung 2018

Die diesjährige Generalversammlung fand am 20.04.2018 um 20 Uhr im Gasthaus "Zum Ochsen" statt.

Zum neuen Vorsitzenden wurde bei der Jahreshauptversammlung der bisherige zweite Vorsitzende  Dieter Pfirrmann gewählt. Sein bisheriges Amt wurde von Patrick Bauer übernommen. Rainer Dennhardt gab den Posten des Pressewarts an Michelle Huditz ab. Der scheidende Vorsitzende Gunther Popp freute sich über die Verjüngung der Verwaltung.

Die Wahlen wurden von Bürgermeisterin Veronika Laukart durchgeführt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Kassenverwalterin Andrea Dennhardt sowie die Beisitzer Kilian Weisenburger, Ramona Dennhardt, Svenja Kunz, Herta Schindler und Michael Melcher. Als neue Beisitzern wurden Gunther Popp und Heike Dennhardt gewählt. 
Vor den Wahlen und Ehrungen waren von den zahlreichen Gruppen des Vereins die Jahresberichte der zahlreichen Gruppen vorgelegt worden. Wie Popp in seiner letzten Bilanz berichtete, zählt der TV derzeit 32

Gruppen, die von 33 Übungsleiterinnen und Trainern betreut werden. 

Die am längste bestehende Gruppe bildet die seit 53 Jahren bestehende Frauengymnastik unter der Leitung von  Hannelotte Oschmann, die den Kreis seit 50 Jahren führt.  Neben weiteren Frauengruppen gibt es eine  Männergymnastikgruppe mit einem Durchschnittsalter von 58 Jahren, die von Jochen Heineke geleitet wird. Aus der Volleyballabteilung war von Stefan Walter zu hören, dass eine Damenmannschaft in der Bezirksklasse „auf gutem Weg“ befinde. 
Der positive Kassenbericht von  Andrea Dennhardt schloss den Rückblick auf 2017 ab. Nach der Prüfbestätigung „zutreffender, vorschriftsmäßiger“ Buchführung, wurde die Verwaltung einstimmig entlastet.

 

Nach den Wahlen führte Gunther Popp gemeinsam mit Dieter Pfirrmann und Patrick Bauer, die die neue Vereinsspitze bilden, die Ehrung langjähriger Mitglieder durch.

 

Für 70 Jahre Treue zum TV wurden Alois Klein, Anna Schwarz und Elisabeth Volz ausgezeichnet. Ehrungen für 65 Jahre erhielten Arnold Busch, Rosa Reis und Ruprecht Weisenburger.

 

Für 60-jährige Verbundenheit wurde Bernhard Bauer, Helmut Bauer, Wilfried Hertweck, Wolfgang Hertweck, Günter Hettel, Anita Langer, Inge Lohner und Walter Merz gedankt. Seit 50 Jahren gehören Werner Bauer, Ute Blach, Claudia Busch, Karl Busch, Reinhard Gramlich, Wilhelm Schindele, Reinhilde Schorb, Bernd Stolz und Hermann Weisenburger der Vereinsfamilie an. Vor 40 Jahre traten Christiane Fink, Hilde Janauch, Gundula Merz, Daniela Rahner und Ursula Weisenburger ein.

 

Größte Gruppe im Ehrenreigen waren die „25-Jährigen“ mit Katharina Heck, Steffi Heck, Cheryl Hertweck, Konrad Hertweck, Sebastian Hertweck, Romina Decker, Rainer Kracht, Fabienne Kutterer, Pascal Popp, Frank Reis, Julia Scherr, Katharina Stolz, Klaus Stolz, Nicolas Stolz, Sabrina Thran, Katrin Zimmer und Rebecca Zipfel.